Preisträger 2018

Gastlicher Freiburger 2018 ist Stefan Sinn

vlnr. Vorstand Christoph Glück, Stefan Sinn, Dr. Franziska Pankow

Stephan Sinn, der Organisator des jährlichen Musikfestivals „Freiburg stimmt ein“, wurde am 22. Oktober 2018 im Rahmen der Mitgliederversammlung des Vereins Gastliches Freiburg e.V. mit der Auszeichnung „Gastlicher Freiburger des Jahres 2018“ bedacht. „Wir ehren damit sein großes und uneigennütziges Engagement für Freiburg und seine Gäste“, so der Vereinsvorsitzende Christoph Glück. Die Laudatio hielt Dr. Franziska Pankow, Vorstand im Verein und Toursimusdirektorin der Stadt Freiburg. Der mit 500 Euro dotierte Preis wird jährlich vom Verein Gastliches Freiburg verliehen.
„Mit Freiburg stimmt ein gelingt es Stefan Sinn, seit dem Start 2011 Jahr für Jahr mehr Freiburger und Gäste zu begeistern und friedlich und fröhlich auf ganz vielen Plätzen verteilt über die Stadt zu versammeln“, so Pankow. Waren es 2011 noch Konzerte von zwölf Bands auf fünf Plätzen, erreichte das Festival 2017 bereits 20.000 Besucher, die auf 20 Plätzen 130 Gruppen hören konnten. Besonders finden die Mitglieder von Gastliches Freiburg, dass dort Musik an bekannten und gewohnten, aber auch an neuen Plätzen entdeckt werden kann und das nicht nur in der Innenstadt, sondern auch in vielen Stadtteilen.
Damit setze das Festival die Ziele des Vereins Gastliches Freiburg auch konkret um: Die Gäste könnten eintauchen in die Stadt, Gäste und Einwohner profitieren gleichermaßen. Als „Mitmachfestival“ an dem sich über 1000 Akteure ehrenamtlich beteiligen, sei „Freiburg stimmt ein“ ein tolles Projekt, das im Zusammenwirken von Kulturschaffenden und Bürgerschaft das gesellschaftliche Miteinander fördere. „Stephan Sinn ist ein Idealist, der seine Ideen in konkrete Aktionen um-setzt. Für solche Menschen sind wir in Freiburg sehr dankbar und wollen sie auch ehren“.
Der Verein Gastliches Freiburg e.V., kümmert sich als früherer „Verkehrsverein“ schon seit über 100 Jahren vor allem um das Stadtbild und die Tourismusförderung in Freiburg. Mit dem vergebenen Preis soll das Engagement von Menschen und Gruppen für die Stadt Freiburg als Touristenstadt hervorgehoben werden. „Wir wollen die Gastlichkeit in Freiburg hochhalten“, so der Vorsitzende Christoph Glück. Deswegen gelte es diejenigen, die sich in Punkto Gastlichkeit besonders hervorgetan haben zu ehren.